Das Rheinland präsentiert sich auf der Expo Real

Das Rheinland präsentiert sich auf der Expo Real

Die Metropolregion Rheinland zeigt Flagge auf der Expo Real 2018 in München

Jedes Jahr im Oktober treffen sich die Spitzen aus Kommunen, Politik und Wirtschaft auf Europas größter Fachmesse für Immobilien und Investitionen in München, der Expo Real. In diesem Jahr war die Metropolregion Rheinland erstmals als Partner auf den Ständen der Mitglieder vor Ort vertreten.

Daneben hatte der Verein am Morgen des zweiten Messetages die Mitglieder zu einem Frühstück im Rahmen der Messe geladen. Rund 60 Vertreter der Region trafen sich am Dienstag, den 9. Oktober zu einem regen Austausch. Im Mittelpunkt des Treffens standen die Notwendigkeit der regionalen Entwicklung und abgestimmten Planung, um die Region gemeinsam nach vorne zu bringen.

Das Rheinland als aktiver und attraktiver Wirtschaftsraum in Deutschland ist mit einer Vielzahl von Ständen im Ausstellungsbereich vertreten, um sich den Experten und Entscheidern der Branche zu präsentieren und die Standorte mit ihren jeweiligen Stärken als Top-Target für Investments in Deutschland vorzustellen. Die Immobilienwirtschaft ist nicht nur Treiber für Wohnungsbau und Gewerbeentwicklung, sondern ein wichtiger Partner bei der Ansiedlung von neuen Unternehmen in der Region.

Mit Ständen auf der Messe vertreten waren in Halle B1 die Stadt Düsseldorf, die Städteregion Aachen, die neben den Mitgliedern Aachen, Euskirchen, Düren und Heinsberg auch grenzüberschreitend die Städte Heerlen, Limburg und Vaals aus den Niederlanden und Eupen, Liège und Ostbelgien das Dreiländereck grenzübergreifend präsentierte. Weitere Vertreter waren der Kreis Mettmann, das Bergische Städtedreieck mit den Standorten Remscheid, Solingen und Wuppertal sowie der Gemeinschaftsstand Niederrhein, der als Präsentationsfläche für die Städte Krefeld und Mönchengladbach sowie den Rheinkreis Neuss, Kreis Kleve, Kreis Viersen und Kreis Wesel dient. In Halle B2 präsentierte sich die Stadt Köln in Kooperation mit der Region Bonn (Bonn, Rhein-Sieg, Ahrweiler) und dem Region Köln/Bonn e. V. auf dem Gemeinschaftsstand “Region Köln Bonn”, sowie ein Gemeinschaftsstand der Stadt Leverkusen mit dem Rhein-Erft-Kreis, dem Rheinisch-Bergischen-Kreis und dem Oberbergischen Kreis. Die Metropolregion Rheinland war an diesen Ständen als Partner aufgeführt und somit erstmals sichtbar auf der der bedeutendsten Immobilien-Messe Deutschlands.

Die Expo Real hat sich seit 1998 als führende Leitmesse für die gesamte Immobilienbranche etabliert. In diesem Jahr zählt sie über 2.000 Aussteller aus über 30 Ländern und 41.775 Teilnehmer aus 75 Ländern. Die Messe bedient die gesamte Wertschöpfungskette der internationalen Immobilienbranche – von der Idee und Konzeption über die Finanzierung und Realisierung bis hin zu Vermarktung, Betrieb und Nutzung. Zu den Ausstellern zählen neben den Städten und Wirtschaftsregionen Immobilienberater und Projektentwickler, Banken und Investoren, Corporate Real Estate Manager, sowie Dienstleister rund um die Immobilie.

Die Metropolregion Rheinland zählt mit rund 8,5 Millionen Einwohnern mehr als zehn Prozent der Bevölkerung in Deutschland. Sie umfasst räumlich 23 Kreise und kreisfreie Städte sowie die Städteregion Aachen und den LVR in den Regierungsbezirken Düsseldorf und Köln in Nordrhein-Westfalen. Mitglieder des Vereins sind darüber hinaus die sieben Industrie- und Handelskammern und drei Handwerkskammern des Rheinlands.

Der gleichnamige Verein hat das Ziel, die Zusammenarbeit im Rheinland auf politischer, wirtschaftlicher und der Ebene der Verwaltung zu intensivieren und so das Rheinland als Metropolregion von europäischer Bedeutung im nationalen, europäischen und globalen Wettbewerb zu positionieren, das Rheinland als Wohn- und Wirtschaftsstandort noch attraktiver zu gestalten und die Wahrnehmung als Region nach innen und außen zu stärken.

v.l.n.r.: Hans-Jürgen Petrauschke (LandratRhein-Kreis-Neuss), Henriette Reker (Oberbürgermeisterin der Stadt Köln), Thomas Geisel (Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf und Vorsitzender des Vereins Metropolregion Rheinland), Jürgen Steinmetz, (Hauptgeschäftsführer der IHK Mittlerer Niederrhein); Foto: Metropolregion Rheinland

v.l.n.r.: Ulf Reichardt (Hauptgeschäftsführer der IHK Köln), Sebastian Schuster (Landrat Rhein-Sieg Kreis), Thomas Geisel (Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf und Vorsitzender des Vereins Metropolregion Rheinland), Jürgen Steinmetz, (Hauptgeschäftsführer der IHK Mittlerer Niederrhein); Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/Michael Gstettenbauer

IHR PRESSEKONTAKT BEIM MRR

Cornelia Brandt
Leiterin Unternehmenskommunikation und Standortmarketing
Telefon: +49 221 989317-222
Mobil: +49 160 98931702
E-Mail: cornelia.brandt@metropolregion-rheinland.de

Metropolregion Rheinland e.V.
Ottoplatz 1
50679 Köln
www.metropolregion-rheinland.de